· 

Little Monsters (2019)

© Splendid Film
© Splendid Film

Als erstes muss gesagt werden, dass man am besten nichts über diesen Film wissen sollte, wenn man ihn schaut. Wer in den Genuss dieses Reviews kommt, für den besteht die Gefahr, dass die witzigste und absurdeste Verknüpfung von Komödie und Zombiefilm in einer Szene beim Schauen nicht ihre volle Wirkung entfaltet. Da sie nun schon angesprochen wurde, wird sie auch genannt: Ein Schulbus fährt mit singenden und fröhlichen Kindern auf ein Minigolfgelände mit Streichelzoo. Direkt neben diesem Vergnügungspark werden auf einem Militärkomplex biologische Kampfstoffe und Chemikalien getestet.

 

Der Film Little Monsters ist in seiner Art, verschiedene Genres zu verknüpfen, einzigartig. In ihm verbinden sich absurde Komödienteile mit einer herzerwärmenden Liebesgeschichte und einem blutigen Zombie-Slasher. Sollte man den Film in wenigen Sätzen beschreiben wollen, dann eignet sich Shaun of the Dead auf Crystal, Speed und Downern wohl am ehesten (Anm.d.Verf.: Hände weg von Drogen - aber nicht von diesem Film).

Inhalt

Der abgehalfterte Musiker Dave wird von seiner Freundin aus der Wohnung geschmissen. Er kommt bei seiner Schwester mit ihrem Sohn Felix unter. Dave sieht seinen Neffen als Weichei und Schlappschwanz, dabei ist er doch schon fünf Jahre alt. Eigentlich möchte Dave nichts mit ihm zu tun haben, er lernt jedoch bald Felix's Erzieherin Caroline (Lupita Nyong'o) kennen und will nun alles dafür tun, um in ihrer Nähe zu sein - sogar an einem Kindergartenausflug teilnehmen...

Fazit

Abe Forsythes Independent-Komödie wandert an der Grenze zum schlechtem Geschmack auf hohem Niveau. Diesen Film muss man gesehen haben, um es wirklich zu glauben, auf der anderen Seite bedient er aber auch klassische schmalzige Elemente jeder zweiten Schnulze. Ein Film der Gegensätze, wie etwa niedliche Vorschulkinder und menschenfressende Hirntote kombiniert. Streichelzoo und Höllenlandschaft. Verantwortungsvolle Erzieherin und 25-jähriges Kleinkind. Die Liste könnte endlos fortgesetzt werden.

 

Während der Produktion hatte der Film auch mit einigen Problemen zu kämpfen. Taylor Swifts "Shake it off", performt von Nyong'o auf der Ukele, hat es erst nach einem Telefonat der beiden und viel Überredungskunst in den Film geschafft. Auch war sich Forsythe sicher, dass es einen Rechtsstreit wegen eines Darth-Vader-Kostüms geben wird. Er schloss eine Versicherung für den Fall der Fälle ab. Glück im Unglück war aber, dass Disney nach der Übernahme von 21st Century Fox nunmehr Mehrheitseigner von Hulu ist, dem Verleih des Films.

 

Für wen Shaun of the Dead oder Zombieland aalglatte Filme sind und wer trotzdem gerne lacht, dem sei Little Monsters wärmstens empfohlen. (gesehen in der Originalversion)

 

9 von 10 singende Kinder im Schulbus, das eine guckt traurig aus dem Fenster.                                                                              Tim

Kommentar schreiben

Kommentare: 0